Horrorpops Hell Yeah!

(2004 Hellcat Records NL)
www.horrorpops.com

Hochprozentiges von der Psychobilly-Front, das ist es, was den Sound dieser sechsköpfigen Formation (zählt man die beiden Go Go Girls mit) auszeichnet. Die Newcomer aus Dänemark rund um Frontfrau und "Kontrabassistin" Patricia, machen mit gewohnt gehetztem Sound und irren Lyrics Stimmung. Verstärkt durch die Gitarrenklänge und den Gesang eines "alten Psycho-Hasen" Nekroman, Fronter der Nekromantix wirkt dieses Debütalbum schon ziemlich professionell. Die dreizehn Lieder auf "Hell Yeah!" machen (nicht nur) durch geslappte Basspassagen, den markanten Gesang der Fronterin und durch wirre Soundcollagen auf sich aufmerksam. Mit "Julia", als ruhigeren Einstieg in die CD, begibt man sich auf die Reise zu allerhand ungewöhnlichen Kreaturen, wie sie in den Liedern "Ghouls", "Where they wander" und "Psychobitches outta hell" besungen werden. Auch eigenwillige Beschreibungen der Psychobilly-Szene, deren Mitglieder und ihren (modischen) Eigenheiten wie bei "Kool Flattop" und "Baby Lou Tattoo" dürfen nicht ausbleiben. Für Szene-Interessierte beziehungsweise "Einsteiger" kann also das aufmerksame Hören der CD inklusive Lesen der Lyrics eine gute Einführung in diese eigenwillige Subkultur sein, allerdings aus wahrscheinlich nicht allzu objektiven Sicht der Horrorpops. Wenn man die Lieder als Anleitung dafür nimmt, wie man ein möglichst guter "Psych" wird, und die "Vorschläge" der Band ausführt, darf man keine Angst davor haben, sich in ein ziemliches Klischee zu verwandeln. Dies kann zuweilen aber auch recht lustig sein.
Fazit: die Horrorpops, zwar eine interessante Band aus dem Psychobilly-Umfeld, sind noch zu "neu", um etablierten Kalibern wie den "Meteors", den "Nekromantix" oder "Mad Sin", um nur einige zu nennen, wirklich ernsthafte Konkurrenz machen zu können. Auf die nächsten Alben der Dänen darf man aber auf jeden Fall gespannt sein.

Tracklist
1. Julia
2. Drama Queen
3. Ghouls
4. Girl In A Cage
5. Miss Take
6. Where They Wander
7. Kool Flattop
8. Psychobitches Outta Hell
9. Dotted With Hearts
10. Baby Lou Tattoo
11. What's Under My Bed
12. Emotional Abuse
13. Horrorbeach

Bewertung:

Marlies Staudacher

* Kommentare lesen/verfassen *
* E-Mail an den Autor * Plattenkritik schreiben * Alle Reviews *

A | B | C | D | E | F | G | H | I
J | K | L | M | N | O | P | Q | R
S | T | U | V | W | X | Y | Z